Karl-Heinz Greiwe
Kreisvorsitzender der Senioren-Union
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir begrüßen Sie auf unserer Internetseite und freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Arbeit haben.
 
Die SU im Kreis besteht nunmehr seit 20 Jahren und ist mit 1000 Mitgliedern einer der stärksten Seniorenverbände in Nordrhein-Westfalen.
Mitmachen-mitreden-mitentscheiden, dieses Motto vertritt unsere starke Gemeinschaft und wir laden herzlich dazu ein, sich unserer Gemeinschaft anzuschließen.
Wir vertreten die berechtigten Interessen der älteren Generation in Gesellschaft und Politk. Wir wollen aber auch ehrlicher Mittler zwischen den Generationen sein, denn die Zukunft unserer Kinder ist uns ein Herzensanliegen.
 
Wir kämpfen engagiert für ein neues Bild der älteren Generation, engagiert und interessiert. Wir treten ein für die Generationengerechtigkeit, partnerschaftlich und im Dilaog mit der jüngeren Generation und den politischen Entscheidungsträgern. Wir wollen mit unseren Gesprächsrunden, den zahlreichen Veranstaltungen auch in den Städten und Gemeinden und nicht zuletzt auch durch unsere Reisegangebote dem Alter einen Sinn geben und im Kreise Gleichgesinnter das gesellige Beisammensein pflegen.
 
Wir laden Sie herzlich zum Mitmachen ein.
 
Unser Programm und die Reiseangebote finden Sie unter dem Punkt "Aktuelles". 

Ihr Karl-Heinz Greiwe
Kreisvorsitzender der Senioren-Union
 
 

 
 
 
 



 
25.09.2018
Zu einem gemeinsamen Besuch des NRW-Landtages und des WDR fuhren die CDU-Senioren-Unionen Telgte und Ostbevern in die Landeshauptstadt Düsseldorf. Dazu hatte der heimische CDU-Abgeordnete Daniel Hagemeier  eingeladen. Zunächst ging es zur Besichtigung des Landesstudios des WDR. Der   Besuchergruppe wurde vorgeführt, wie Fernseh- und Radiosendungen entstehen. Anschließend erfolgte eine Besichtigung der Fernseh- und Hörfunkstudios, in denen die Sendungen produziert werden. Die Gruppe zeigte sich sehr beeindruckt, welch personeller und technischer Aufwand nötig ist, um z.B. die "Aktuelle Stunde" zu produzieren.
Der Besuch im Landtag begann mit einer Teilnahme an einer Plenarsitzung, die von der Besuchertribüne aus verfolgt wurde.
weiter

14.09.2018
Die Kreis-Senioren-Union besuchte mit 28 Mitgliedern und Freunden  für 5 Tage die russische Zarenstadt St. Petersburg. Nach der Landung bekam die Gruppe bei spätsommerlichem Wetter auf einer Stadtrundfahrt zunächst einen ersten Eindruck über die Stadt. Bei einem Fotostopp auf der Schlossbrücke eröffnete sich bei einem Rundblick auf Eremitage, Admiralität und Peter und Paul Festung die Schönheit und Großräumigkeit der Stadt.
Der nächste Tag führt in das etwa 70 km außerhalb von St. Petersburg gelegene Sologubowka, Hier befindet sich die deutsche Kriegsgräberstätte von der deutschen Kriegsgräberfürsorge angelegt. Sie dient als Sammelfriedhof für 54.245 gefallene deutsche Soldaten des zweiten Weltkrieges.
weiter

27.08.2018
Seit langer Zeit war der Termin mit dem Hammer Bürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann durch den Vorsitzenden der Senioren-Union Peter Schmies vorbereitet , dem 40 Teilnehmer folgeleisteten. Der  Großteil reiste auf einer schönen Route über Feldwege mit  dem Fahrrad zum Schloss
Bei Kaffee und Kuchen informierte der Gastgeber zunächst über die Historie des Schlosses, bevor es um die Situation seiner Stadt und um denkbare wechselseitige Beziehungen mit unserer Nachbarstadt ging.“ Zunächst einmal verbindet uns, dass wir beide Zechenstädte sind“, waren seine ersten Worte.
 Weitere Fragen an den OB betrafen z.B. eine Zusammenarbeit in der Thematik Studentenstadt u. Hochschule. Hier bemerkte Hunsteger-Petermann das Ahlen hier wohl etwas zu zögerlich gewesen sei und er es heute erheblich schwieriger sehe noch auf den Zug aufzuspringen. Aber für Gespräche stehe er immer zur Verfügung.

weiter

08.08.2018
68 Mitglieder und Freunde der CDU Seniorenunion Ahlen besuchten in der vergangenen Woche bei sommerlichen Temperaturen das Kaiser Wilhelm Denkmal an der Porta Westfalica, sowie das Wasserstraßenkreuz in Minden.
weiter

26.07.2018

Die Radgruppe der Senioren-Union Ahlen machte gestern eine Radtour zum Zementwerk Anneliese (Heidelbergzement) nach Ennigerloh.

Der Werksmeister H. Bröker erläuterte auf eindrucksvolle Weise wie ein modernes Zementwerk funktioniert.

weiter

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 22764 Besucher