Karl-Heinz Greiwe
Kreisvorsitzender der Senioren-Union
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir begrüßen Sie auf unserer Internetseite und freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Arbeit haben.
 
Die SU im Kreis besteht nunmehr seit 20 Jahren und ist mit 1000 Mitgliedern einer der stärksten Seniorenverbände in Nordrhein-Westfalen.
Mitmachen-mitreden-mitentscheiden, dieses Motto vertritt unsere starke Gemeinschaft und wir laden herzlich dazu ein, sich unserer Gemeinschaft anzuschließen.
Wir vertreten die berechtigten Interessen der älteren Generation in Gesellschaft und Politk. Wir wollen aber auch ehrlicher Mittler zwischen den Generationen sein, denn die Zukunft unserer Kinder ist uns ein Herzensanliegen.
 
Wir kämpfen engagiert für ein neues Bild der älteren Generation, engagiert und interessiert. Wir treten ein für die Generationengerechtigkeit, partnerschaftlich und im Dilaog mit der jüngeren Generation und den politischen Entscheidungsträgern. Wir wollen mit unseren Gesprächsrunden, den zahlreichen Veranstaltungen auch in den Städten und Gemeinden und nicht zuletzt auch durch unsere Reisegangebote dem Alter einen Sinn geben und im Kreise Gleichgesinnter das gesellige Beisammensein pflegen.
 
Wir laden Sie herzlich zum Mitmachen ein.
 
Unser Programm und die Reiseangebote finden Sie unter dem Punkt "Aktuelles". 

Ihr Karl-Heinz Greiwe
Kreisvorsitzender der Senioren-Union
 
 

 
 
 
 



 
17.06.2017
Reinhold Sendker MdB zum Tod von Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl
„Mit Helmut Kohl ist ein großer Staatsmann gestorben. Sein Tod ist eine Zäsur, sowohl für die CDU als auch für die Bundesrepublik. Niemand hat die CDU in seiner grundsätzlichen Ausrichtung mehr mitgestaltet als Helmut Kohl. Seine großen Ziele hat er stets konsequent und mit Nachdruck verfolgt. Er war die große Integrationspersönlichkeit der CDU und als gestaltende Kraft in der deutschen Politik absolut verlässlich. Auf zahllosen Parteitagen und Großveranstaltungen vor Ort hat er es stets geschafft, die Partei mitzunehmen und für seine Ziele zu begeistern. Und er war zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Mit seinem ausgesprochen geschickt positionierten legendären 10-Punkte-Plan konnte er die Wiedervereinigung unseres Vaterlandes erreichen. Als „Kanzler der Einheit“ wird er uns stets in Erinnerung bleiben.
Wir Europäer leben seit mehr als 70 Jahren in Frieden, Freiheit und Wohlstands zusammen. Diese lange Periode des friedlichen Miteinanders haben wir auch Helmut Kohl zu verdanken. Kohl war überzeugter Europäer, der die Einigung Europas mit aller Kraft vorantrieb. Er war Architekt und Baumeister der Europäischen Union. Die Aussöhnung mit Frankreich war dem Rheinland-Pfälzer, der die Gräuel des Zweiten Weltkriegs hautnah miterlebt hat, eine Herzensangelegenheit. Unvergessen sind die Bilder von Helmut Kohl und François Mitterand Hand in Hand vor den Kriegsgräbern von Verdun 1984. Mit François Mitterand verband ihn eine enge Freundschaft. Und mit Mitterand an seiner Seite war es ihm möglich, die EU entgegen allen Zweiflern von einer Wirtschaftsunion zu einer echten politischen Einheit weiterzuentwickeln. Vielfach hat Kohl in den vergangenen Jahren gefordert, Europa müsse mehr weltpolitische Verantwortung übernehmen. Und wenn eines in den vergangenen Tagen wieder einmal deutlich wurde: Europa braucht mehr Europäer wie Helmut Kohl.
Die große mediale Berichterstattung der vergangenen Tage über das Leben und Wirken von Helmut Kohl hat uns einmal mehr vor Augen führt, dass die heutige Einheit Europas keine Selbstverständlichkeit ist. Sie ist nicht aus dem Nichts geboren und sie wird nur Bestand haben, wenn wir uns aktiv für sie einsetzen. Das sind wir auch Helmut Kohl schuldig. Ein europäischer Staatsakt, wie vom Präsidenten der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker geplant, ist daher eine angemessene und richtige Würdigung für das Lebenswerk des überzeugten Europäers Kohl.
Für das Wirken von Helmut Kohl bedanke ich mich. Ich verneige mich vor einem großen Deutschen.“

16.05.2017
Kreis Warendorf / Sendenhorst. Mit der Feststellung „alle Wahlziele erreicht“ verlief die Wahlanalyse des CDU – Kreisvorstandes am Montagabend in Sendenhorst in bester Stimmungslage. Auf ihrer konstituierenden Sitzung bestimmte der neugewählte Kreisvorstand der CDU seine zukünftigen Arbeitsschwerpunkte. Dazu zählen die Politikfelder „Ländlicher Raum“, „bessere Sicherheitsstrukturen, „Schule/Inklusion“ sowie die „Verkehrsinfrastruktur im Kreis Warendorf“. Nach der für die CDU erfolgreichen Landtagswahl will man in diesen Arbeitsbereichen mit konkreten Vorschlägen und Initiativen aufwarten. CDU – Kreisvorsitzender Reinhold Sendker bringt es auf den Punkt: „Die Wählerinnen und Wähler haben uns ihr Vertrauen ausgesprochen, nun gilt es zu liefern“!

13.04.2017
Die Senioren  Union wählte gestern in Sendenhorst den neuern Kreisvorstand.
Karl-Heinz Greiwe wurde mit 100% der Stimmen wiedergewählt.
Er hatte vor 2 Jahren den Vorsitz übernommen und betonte nach seiner Wiederwahl, dass ihm die Arbeit als Vorsitzender großen Spass macht. Während des Wahlmarathons rerferierte Astrid Birkhahn MdL, Bezirksvorsitzende der Senioren Union,  und betonte, dass angesichts der jüngsten Ereignisse Senioren deutlich machen sollten, zu welchen Werten sie stehen.
Auch Daniel Hagmeier und Henning Rehbaum MdL berichteten über ihre Ziele in der Kommunal- und Landespolitik.
weiter

03.03.2017
Kundgebung in Oelde

Kreis Warendorf.Oelde. Der CDU Kreisverband Warendorf-Beckum freut sich, dass es gelungen ist, die CDU Vorsitzende und Kanzlerin Dr. Angela Merkel zur Unterstützung im Landtagswahlkampf  in den Kreis Warendorf zu holen. Kreisvorsitzender Reinhold Sendker (Westkirchen) macht damit deutlich, wie wichtig ein Regierungswechsel in Düsseldorf und der Sieg der beiden heimischen CDU Kandidaten Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum ist. Zusammen mit dem Spitzenkandidaten der CDU NRW, Armin Laschet, wird Frau Merkel am 27. April 2017 ab 19 Uhr in der Franz-Arnold-Halle der Pott's Brauerei in Oelde zu einer öffentlichen Veranstaltung erwartet. Mit Helmut Kohl war vor 41 Jahren zum letzten Mal ein Kanzlerkandidat der Union im Kreis Warendorf. Deshalb sind Reinhold Sendker und CDU Kreisgeschäftsführer Martin Arnst besonders stolz auf die Unterstützung aus Berlin.


14.01.2017
Bei einem "Neujahrsfrühstück" in lockerer Runde und angenehmer Atmosphäre trafen sich heute die Kreisvereinigungen der Frauen Union, Senioren Union, Junge Union, MIT und CDA zum Austausch über die Landespolitik. Die beiden Landtagskandidaten Daniel Hagmeier und Henning Rehbaum MdL stellten ihre Themen für den Wahlkampf vor, u.A. Mehr Unterstützung für den ländlichen Raum und öffentlichen Nachverkehr, Reform des Bildungswesens, Innere Sicherheit. Beide Kandidaten sehen den Landesentwicklungsplan kritisch.  
weiter

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.15 sec. | 16057 Besucher