Neuigkeiten u. Presse
29.04.2019, 08:46 Uhr
Kreis-Senioren-Union unterwegs zu den Schlössern der Loire-mit Wein und Genuss
Einundfünfzig Mitglieder und Freunde der Senioren-Union der CDU des Kreises Warendorf begaben sich Mitte April bei sonnigem Frühlingswetter auf eine fünftägige Erlebnisreise nach Tours/Frankreich. Mittelpunkt der Reise war die Loire und ihre berühmten Schlösser. Die Loire, mit ca. 700 km, ist der letzte wilde Strom Europas. Die Besichtigungen vor Ort begannen in der Altstadt von Tour, begleitet von 2 deutsch sprechenden sehr kompetenten Reiseleiterinnen.
Die riesige, dreischiffige, spätgotische Kathedrale Sain-Gatien beeindruckte, Im Inneren bricht sich das Licht in den wunderbaren gotischen Fenstern, während uns die Geschichte des Heiligen Martins von Tours erläutert wurde.
Bevor es zum schönen, zentralen Place des Plumerau mit den vielen Fachwerkhäusern ging, besichtigte die Gruppe die dem heiligen Martin gewidmete Basilika. Martin war Bischof von Tours und starb im Jahre 396.

Mit einer Schifffahrt auf dem Fluss Cher näherte sich die Gruppe dem vom Cher umflossenen Schloss Chenonceau, welches im l6. Jahrhundert erbaut wurde. Auch als Damenschloss bezeichnet, hat auch Katharina von Medici auf die Gestaltung des  Schloss Chenonceau und seine Gärten  großen Einfluss genommen..Zum Abschluss des ersten Tages stand eine Weinprobe bei einem regionalen Winzer auf dem Programm.
Am folgenden Morgen-nach der Besichtigung eines Champignon Zuchtbetriebes in einer großen Felssteinhöhle-stand das wunderschöne Renaissance-Wasserschloss Azay-Le-Rideau aus dem 16.Jh. mit den vielen Prunkzimmern an. Seit 150 Jahren bezeichnen Geschichts-und Reisebücher das Schloss Rideau als eine der schönsten Renaissance-Architekturen des Loire –Tals.
Nachmittags begeisterte das Privatschloss Villandry mit seinen terrassenförmig angelegten  Renaissancegärten.
Bei der Führung erläuterten die Reiseleiterinnen die Anordnung des Gartens. Eine Vielzahl von gestutzten Lindenbäumen, die erste frische Blätter zeigen,. verschiedene Zier-und Nutzgärten mit Buchsbaumeinfassungen vermittelten einen Eindruck französischer Gartenkunst. Besonders auffällig ist der Liebesgarten mit gärtnerischen Darstellungen, der zarten Liebe, der leidenschaftlichen Liebe, der unbeständigen und der tragischen Liebe. Die gesamte Gartenanlage mit dem Schloss im Hintergrund  ist ein großartiger Augenschmaus.
Am 3. Tag folgen  noch einige Schlösser an der Loire, nämlich das Königsschloss in Blois, Schloss Chambord und Schloss Cheverny. Die Stadt Blois wird  durch eine ruhige Fahrt entlang der Loire erreicht. Es zeigt sich eine schöne Landschaft mit überwiegend landwirtschaftlicher Nutzung. Das Schloss Blois, das auch ausführlich von innen besichtigt wurde verfügt über einen auffälligen achteckigen Treppenturm und zeigt verschiedene Baustiele, die sich durch Erweiterungen der Schlossanlage seit dem 13. Jahrhundert manifestiert haben. In diesem Schloss wurde französische Geschichte geschrieben.
Das größte und prächtigste Schloss des Loiretales, Schloss Chambord, wurde bei einem kleinen Spaziergang von außen besichtigt. Diese architektonische Ausnahmeerscheinung wurde 1500 - 1530 von König Franz I. errichtet. Ganz besonders auffällig an diesem Schloss sind die vielfältigen sehr formenreichen Dachaufbauten. Es ist wie die anderen Schlösser von einem großen Park umgeben Das Schloss, als Jagdschloss gebaut,  ist Mittelpunkt eines umfänglichen Jagdreviers. 

Erst kürzlich wurde hier Bundeskanzlerin Angela Merkel vom französischem Präsidenten Emmanuel Macron empfangen.
Das 3. und letzte Schloss dieses Tages ist das barocke Schloss Cheverny, errichtet zwischen 1620 und 1630. Das Schloss befindet sich in Privatbesitz. Der Innenbereich des Schlosses zeigt vieles was sich in all der Zeit an Prunkmöbeln und Kunstwerken angesammelt hat.Schloss Cheverny liegt im großen Jagdgebiet der Sologne. Der Autor von „Tim und Struppi", Monsieur Herge, hat sich für sein Comicschloss ,, Mühlenhof" von Schloss Cheverny inspirieren lassen.
Am Abend folgt noch das gemeinsame Essen bei gutem Wein in einem Felshöhlen-Restaurant nahe Tour..Eine schöne Reise mit sehr netten Menschen geht zu Ende.
Auf der Rückfahrt präsentierte der Organisator der Reise, Peter Schmies, weitere Reiseplanungen: Ende September 2019 steht eine, bereits ausgebuchte Flug/Busreise: Südengland zum Kennenlernen, wobei Cornwall natürlich nicht fehlen wird, an, Im  Mai 2020 findet eine Mehrtagesfahrt nach Dresden, Bautzen und Görlitz mit dem schönen Fürst-Pückler-Park, statt.
Im Juli 2020 wird eine Reise in die Weltstadt London mit Besuch des Buckingham. Palace, angeboten.Desweitern ist für  Ende September 2020 eine Flug/Busreise nach Bilbao / San Sebastian und  dem Rioja-Weingebiet  in Vorbereitung..
aktualisiert von Katrin Klabunde, 29.04.2019, 08:47 Uhr
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 60352 Besucher