Presse
25.06.2014, 11:15 Uhr
Vorstandssitzung in der katholischen Landvolkshochschule
Zur ersten Vorstandssitzung nach der Wahl trat die Kreisseniorenunion in der kath. Landvolkshochschule Freckenhorst zusammen.
Der neugewählte Kreisvorsitzende, Karl-Wilhelm Hild, begrüßte die Vorstandsmitglieder auch aus den Städten und Gemeinden sowie den Ehrenvorsitzenden Heinrich Wichmann und den Bezirksvorsitzenden der SU Reinhold Uhlenbrock herzlich.
In einem kurzen Rückblick zur durchgeführten Mitgliederversammlung wurde die hervorragende Präsentation zum 20. Jahrestag der Gründung der Seniorenunion im Kreis, erstellt durch Heinrich Wichmann, gewürdigt.
 
Gesamtvorstand der Seniorenunion Kreis Warendorf zur konstituierenden Sitzung in der kath. LVHS Freckenhorst.
Der Vorstand beschloss, die bei der letzten Wahl ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder in einer Gesamtvorstandssitzung gebührend zu verabschieden und ihnen für die geleistete Arbeit angemessen zu danken.
Terminplanungen für das laufende Jahr, organisatorische Maßnahmen und das bereits ausgeschriebene Reiseprogramm für das Jahr 2014 wurden besprochen und für die Neumitglieder im Vorstand  erläutert.
Ein neuer Internetauftritt wurde dem Vorstand vorgestellt.
Die Seniorenunion des Kreises ist ab sofort unter  www. su-kreis-waf.de erreichbar. Die alte Internetseite wird abgeschaltet.
Hermann Leson, der langjährige Organisationsleiter und Schatzmeister, teilte dem Vorstand mit, dass er aufgrund gesundheitlicher Probleme zum 1. September sein Amt zur Verfügung stellen müsse.
Mit  Verständnis für die Situation und mit großem  Bedauern nahm der Vorstand diese Mitteilung zur Kenntnis.
Karl-Wilhelm Hild dankte schon jetzt im Namen des Vorstandes für die jahrelang erbrachte Leistung  für die Seniorenunion und bat die Mitglieder bis zur nächsten Sitzung nach geeigneten Kandidaten Ausschau zu halten, damit in der nächsten Mitgliederversammlung durch Nachwahl eines neuen Schatzmeisters der Vorstand wieder vervollständigt werden kann.
Auf erste Ziele für die Vorstandsarbeit konnten sich die Seniorenvertreter verständigen. So sollen die letzten weißen Flecken  auf der Kreiskarte geschlossen werden. Beelen, Sendenhorst, Ennigerloh/Westkirchen und Everswinkel haben noch keine örtliche Organisation der Seniorenunion. Hild: Eine kreisdeckende Vernetzung unserer Organisation sollte angestrebt werden. 
   
Der Vorstand wird mit den Ortsunionen und Gemeinedeverbänden der CDU Kontakt aufnehmen, um für die Neugründung der Seniorenunion vor Ort zu werben.  Die Mitgliederwerbung, so Heinrich Wichmann, soll weiter neben der sachlichen Arbeit im Verband erhöhte Bedeutung haben. Nur ein mitgliederstarker Verband hat das notwendige politische Gewicht, macht der Vorstand deutlich. Die 1000er Marke sollten wir nicht unterschreiten, so das durchaus ehrgeizige Ziel.
3  Aufnahmeanträge von Neumitgliedern konnte Karl-Wilhelm Hild dem Vorstand bereits in der ersten Sitzung  beispielgebend vorlegen.
 
 
 
 
 
 
aktualisiert von Katrin Klabunde, 25.06.2014, 11:17 Uhr
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.10 sec. | 6124 Besucher